Line Art: Die perfekte Kurve.

Es sind mit gekonnter Leichtigkeit formulierte Zeichnungen, meist nur aus einem schwungvollen Strich oder wenigen zarten Linien bestehend, die derzeit überall im Interior zu sehen sind. Der Faszination der Line Art sind Maler und Grafiker schon in der Vergangenheit erlegen. Henri Matisse etwa zählt zu den wichtigsten Künstlern, die das Stilmittel der skizzenhaften Linienführung meisterhaft beherrschten. In den aktuellen Kollektionen der Ambiente Aussteller finden sich unzählige Inspirationen, die den Trend der minimalistischen Zeichenkunst bestens abbilden, und eine Fülle entsprechender Line Drawing-Designs. Wir sind überzeugt, dass in globalen Zeiten des gefühlten Stillstands die Line Art – da sie Werte wie Achtsamkeit, Kreativität und Freiheit verkörpert – ihr wahres Potential jetzt noch stärker ausspielen kann. Hier beleuchten wir mit tollen Produktbeispielen der Ambiente Aussteller das Trendphänomen Line Art.

Vorbild Henri Matisse

Hand aufs Herz: Wer hat sich in den vergangenen Monaten an den eigenen vier Wänden nicht ein bisschen satt gesehen? Schließlich hat sich für viele der Wohnraum in kürzester Zeit in einen permanenten Lebensmittelpunkt verwandelt. Logisch also, dass dadurch die ständige Suche nach neuen visuellen Reizen für das Zuhause groß ist. Naheliegend ist deshalb auch, dass sich Hersteller und Produktdesigner verstärkt von der Linien-Kunst inspirieren lassen, da ihre moderne Formensprache sowohl in einer nordisch reduzierten Einrichtung als auch zwischen eher verspielten Boho Chic-Styles ihren Platz findet. Dazu können Accessoires genutzt werden, um eine gelassen-kunstvolle Atmosphäre zu schaffen. Das gelingt beispielsweise mit der Keramikvase im Face Line-Dekor von Kersten auf dem Couchtisch oder mit einer Blumenvase aus wasserfestem Papier von Octaevo, die sich sicher gut neben dem Homeoffice-Monitor macht. Bei letzterer erinnert das vom spanischen Designer Jaime Hayon entworfene Dekor an Henri Matisses plakatives Blau, das der Maler seit seinem ersten Aufenthalt an der Côte d’Azur so liebte und um dessen angenehme Wirkung er wusste: Blau wird seit jeher mit vielen positiven menschlichen Eigenschaften wie Sympathie, Harmonie und Freundlichkeit assoziiert.

Octaevo
Kersten B.V.
1 Tischleuchte von Kare Design / 2 Bloomingville Tablett / 3 Kissen von Boltze

Von der Zeichnung ist es bei der Line Art nicht weit zur Plastik: Ihr dreidimensionales Potential entfaltet sie in vielerlei Weise, was nicht nur der „lächelnde“ Leuchtenfuß von Kare Design unter Beweis stellt. Beim Aussteller Bloomingville macht das Design ein Tablett lebendig.

Wohntextilien und Wandkunst – wenige Linien ergeben ein Gesamtbild

Bauhauskünstler Paul Klee, ein weiterer Meister der modernen Linie, beschrieb sein Stilmittel einst als ,,eine aktive Linie, die spazieren geht und sich frei bewegt’’. Auch er selbst eröffnete sich mit dem lebendigen Spiel aus Überschneidungen, linearen Konvergenzen und Divergenzen unerschöpfliche Form- und Gestaltungsmöglichkeiten. Eine ähnliche Handschrift zeigen die Produkte mit zeitgenössischer Linien-Kunst, die wir zunächst in international renommierten Concept-Stores entdeckten und die sich nun in den vielfältigsten Konsumgütersortimenten durchgesetzt haben. Besonders gefragt sind bedruckte und bestickte Wohntextilien wie Teppiche für Wand und Boden, Plaids und Kissen, die wie mit feinem Pinsel oder Kalligrafie-Stift bemalt aussehen.

Die Designer Anvita Jain und Krystof Kriz machen das Line Drawing für ihr gemeinsames Textil-Label Jain & Kriz sogar zum eigenen Markenzeichen. Bei ihren Wandteppichen, Couchkissen und spielerischen Broschen bringen sie außerdem die Qualitäten westlicher und indischer Handwerkstechniken zusammen. Fun Fact: Immer wieder verwendet das Designer-Duo zwei keck herausgestreckte Zungen, die an das legendäre Symbol für die Rolling Stones erinnern.

Wandteppich, Kissen und Broschen von Jain & Kriz
Bloomingville
Kersten B.V.

Stark im Fokus sind außerdem Digitaldrucke. Ambiente Aussteller wie Bloomingville, G & C Interiors und Reinders Posters bieten hier eine eindrucksvolle Auswahl an gerahmter Wandkunst mit der klaren Linie.

Kunstdrucke von 1 Reinders Posters und 2 G & C Interiors

Die Kanadierin Karla Koziol aka „Madame Wood“ hat in Kooperation mit Koziol aktuell ein neues Line Art-Wandrelief rausgebracht. Die Creative Designer des spanischen Labels Doiy laden das Line Drawing noch mit einem geradezu magischen Effekt auf – ein runder Wandspiegel, und damit das Spiegelbild, wird von zwei goldfarbenen Händen „beschützt“, wodurch das Objekt zum Symbol des inneren Gleichgewichts und des Wohlbefindens erhöht ist. Sehr originell!

Doiy
Koziol x Madame Wood

Schmuck-Design, inspiriert von Matisse- und Picasso-Line Art

Bedeutende Künstler der Klassischen Moderne bedienten sich der Line Art, um ihren Visionen Ausdruck zu verleihen. Pablo Picasso gehört zu ihnen, und auch Franzose Henri Matisse wurde durch die maximale Reduktion der Linien zu einem der wichtigsten Wegbereiter der abstrakten Malerei. Zwar wurde er zu Lebzeiten wegen seiner einfachen Bildmotive auch heftig kritisiert und als naiv bezeichnet, aber die Nachwelt verbindet seine spannungsgeladenen Werke vor allem mit Lebensfreude, Leichtigkeit und Genuss, die keinen Platz für Konflikte des alltäglichen Lebens ließen. Gut möglich, dass sein 150. Geburtstag, der letztes Jahr in Form von zahlreichen Retrospektiven gefeiert wurde, zum aktuellen Line Art-Hype beigetragen hat. Bemerkenswert ist jedenfalls, dass sowohl Influencer weltweit ihrer Community abstrakte Kunst für das Zuhause empfehlen, als auch parallel dazu viele kreative Köpfe für ihre Kollektionen aus dem Werk namhafter Künstler der Moderne schöpfen. So entwarf die israelische Schmuck-Designerin Shlomit Ofir für ihr gleinamiges Label wunderschöne Ohrhänger, exakt in jener Blattform, die Henri Matisse in seinen Bildern oft als Hintergrundkulisse verwendete. Die Halskette im augenfälligen Face Line-Design von Schmuckhersteller Ras hätte wiederum Pablo Picasso als sein Erbe erkannt.

Ras
Shlomit Ofir

Line Drawing für kunstvolle Tischkultur

Line Drawing kann aber auch auf dem gedeckten Tisch für abwechslungsreiche Impulse sorgen. Besonders zur Geltung kommt das Stilmittel hier, wenn die restliche Tischdekoration schlicht gehalten ist und den fließenden Illustrationen den Vortritt lässt. Diese Wirkung diente auch dem koreanische Aussteller Putta Comma als Eingebung, dessen Handschrift eigentlich von Minimalismus geprägt ist. Doch nun verzieren auch die Koreaner ihre klassischen Geschirrkollektionen mit skizzenhaft filigranen Motiven. Betont werden die eleganten Linien durch Goldelemente, die wir in Verbindung mit Line Art auch bei vielen anderen Herstellern entdecken. Der Berliner Designer Burkhard Neie zum Beispiel erzählt in geschwungenen Linien aus echtem Gold die großen Dramen der griechischen Götterwelt auf Wasser- und Weingläsern von Ritzenhoff. Bei Kerzenlicht und einem besonderem Menü sorgen sie in den eigenen vier Wänden für eine Atmosphäre wie in einem Edelrestaurant.

1 Servietten von Bloomingville / 2 Tasse von Boltze / 3 Chilly’s Bottles Flasche / 4 Ritzenhoff Gläser
Nude Glass
Putta Comma

Line Art verbreitet Optimismus

Die kultivierten Stilmittel der Line Art passen perfekt in die jetzige Zeit. Entdecken Sie über die hier gezeigte Auswahl hinaus viele weitere Produkte in der Ambiente Online-Ausstellersuche und auf Nextrade.Market. Oft mit Zitaten aus der jüngeren Kunstgeschichte und manchmal durchzogen von bunter Farbe oder scheinbar wildem Linienmix, eröffnet die Line Art narrative Welten, die Optimismus, Struktur und innere Klarheit im Raum verbreiten. Und: Line Art hält für jeden etwas bereit, sie ist vielfältig, ungebrochen modern und passt in fast jedes Umfeld. Kurz, das Line Drawing ist im zeitgenössischen Interior, wo Individualität, Behaglichkeit und Ästhetik von großer Wichtigkeit sind, rundum angekommen.

Titelbild: Jain & Kriz