Neu bewährt. Die Frühjahrs-Deko-Trends von zart bis smart.

Aufwachen, der Frühling ist da! Was er bringt? Auf den ersten Blick Bewährtes. Doch jetzt bitte nicht wieder in den Winterschlaf fallen. Neue Impulse und ungewohnte Kombinationen sorgen für Spannung und frischen Wind. Da muss selbst der Osterhase die Ohren anlegen. Beispiele gefällig?

Kontrastreicher Mix
Wie gesagt, Bewährtes bleibt: Weiß sowie verschiedenste Pastell- und Edelmetalltöne sind auch in diesem Frühjahr wieder total angesagt. Neu ist hingegen der harte Bruch durch die Kombination mit dunklen Farben bis hin zu Schwarz, was für ein spannendes Gegengewicht sorgt. Warum also nicht mal ein schwarzes Tischtuch oder schwarze Stoffservietten hervorzaubern, um auf diese Weise das zarte Geschirr gekonnt in Szene zu setzen? Ein toller und kontrastreicher Mix, den man dieser Tage immer häufiger sieht. „Pastelltöne kommen seit einiger Zeit jedes Frühjahr zurück“, weiß auch Helmut Schäfer, Inhaber des Genusshauses Reining & Werth in Frankfurt. „Die neue und recht unkonventionelle Kombi mit dunklem Grau oder Schwarz erfordert etwas Mut, macht dafür aber auch einiges her.“

Arzberg-Geschirr-Besteck-Sambonet-Tischtuch-01

  • Zart trifft auf hart: Geschirr von Arzberg und Besteck von Sambonet auf einem dunklen Tischtuch

Auch mit der schwarzen Kerze von Eye Candle Studio lässt sich ein schöner Akzent setzen. Mit seinen vielen Details erinnert der angenehm duftende Wachs-Hase an die Werke Albrecht Dürers und zieht auch dank seiner Größe von stolzen 25 cm ganz sicher alle Blicke auf sich. Als Deko-Objekt und Motiv ist der Hase schon längst nicht mehr untrennbar mit Ostern verknüpft und darf als vierbeiniger Frühlingsbote auch jenseits der Feiertage präsent sein. Apropos Ostern: Warum nicht mal anstelle der alljährlichen Weihnachtspost eine Karte zu Ostern verschicken? So originell wie passend ist die Postkarte aus Zedernholz von Formes Berlin. Neben dem außergewöhnlichen Material ist auch der kleine Hase ein echter Clou. Er lässt sich ganz einfach heraustrennen und wird aufgestellt selbst zum Deko-Objekt.

Pastell-Becher-Kerze-Deko-Postakarte-02_C

  • 1  Bonbonniere von Lyngby Porcelain
  • 2  Osterei-Anhänger von Broste Copenhagen
  • 3  Kerze von Eye Candle Studio
  • 4  Vase von Kähler
  • 5  Poster von Vissevasse
  • 6  Postkarte von Formes Berlin
  • 7  Servietten von Linum
  • 8  Schale von Hey Sign
  • 9  Becher von Villeroy & Boch

Feier jeden Tag
Wie sich anhand der Hasen, die uns in allen Formen den ganzen Frühling hindurch begleiten, zeigt, geht der Trend weg von reiner Feiertagsdekoration. Stilvolle Wohnaccessoires sollen vielmehr über mehrere Wochen hinweg die Betrachter erfreuen. Knallbunt und verspielt sind selbst zu Ostern allenfalls noch die gefärbten Eier. „Überladen und kitschig war einmal“, erklärt Helmut Schäfer, der in seinem Laden Handverlesenes aus kleinen Manufakturen verkauft. „Momentan dominieren klare, zurückgenommene und schlichte Designs.“ Die Oster-Deko wird erwachsen, um so das Frühjahr zu überdauern. Wie das aussehen kann, veranschaulichen die Deko-Objekte von Leonardo, die gekonnt alle wichtigen Trends der Saison von der Farbgebung bis hin zur Form vereinen. Als besonders schön erweist sich auch die Kombination von glänzenden und matten Oberflächen. Viel zu schade, um nur an einem einzigen Wochenende als Eyecatcher zu dienen, oder? Was die Dekoration betrifft lautet also die Devise: Feiertag ist jeden Tag.

Leonardo-Hase-Ostereier-Wohnaccessoires-03

  • Die Trends der Saison: Deko-Objekte von Leonardo

Deko, die aus dem Rahmen fällt
Wenn es im Frühjahr doch einmal verspielt zugeht, dann bitte verbunden mit einem praktischen Nutzen. Ein smartes und hilfreiches Gadget ist etwa der Luftbefeuchter von I2M. Der langohrige Doktor Rabbit sieht nicht nur besonders süß aus, sondern sorgt auch für ein besseres Raumklima. Sein Kollege von Philippi hingegen entpuppt sich als nützlicher Türstopper. Praktisch, diese Helfer im Hasengewand.

Kissen-Federn-Eierbecher-Luftbefeuchter-04_B

  • 1  Federmagnete von Räder
  • 2  Kissen von Pad Home Design Concept
  • 3  Türstopper von Philippi
  • 4  Eierbecher von Bloomingville
  • 5  Handcreme von Wild & Wolf
  • 6  Bilderrahmen von Nordal
  • 7  Luftbefeuchter von Idea to Manufacturing (I2M)

Die aus ihrem Winterschlaf erwachte Natur liefert tolle Materialien, um aus Deko-Objekten echte Unikate zu machen und ihnen das gewisse Etwas zu verleihen. Zwischen den Glasplatten des puristischen Bilderrahmens von Nordal lassen sich abgesehen von Schnappschüssen auch Blätter, Blüten oder Federn pressen, was das überaus hübsche Stück zusätzlich aufwertet. Gewissermaßen Deko, die aus dem Rahmen fällt. Federn sind mittlerweile zum festen Bestandteil einer jeden Frühjahrsdeko geworden. Sei es als Motiv wie auf dem Eierbecher von Bloomingville oder als verzierendes Element wie bei den Magneten von Räder zu sehen. Bei Spaziergängen in der Sonne oder auch im Garten sollte man also die Augen offen halten.

Florales Understatement
Zwar erfreuen wir uns im Frühling alle an der wieder aufblühenden Natur, doch im Wohnbereich wird es etwas zurückhaltender was den Blumenschmuck angeht. So dezent und filigran wie die floralen Muster auf den Osterei-Anhängern von Royal Copenhagen, fallen auch die Blumenarrangements in diesem Frühjahr aus.

Floral-Natur-Blumenschmuck-Osterei-Royal Copenhagen-05

  • Osterei-Anhänger von Royal Copenhagen

Es geht weg von üppigen Bouquets hin zu einzelnen Zweigen, Blüten und Stielen, die ähnlich wie beim Ikebana kunstvoll, aber unaufdringlich arrangiert werden. Florales Understatement eben. Der diskrete Blumenschmuck passt somit hervorragend zu den ebenfalls dezenten Deko-Objekten und Wohnaccessoires dieses Frühlings. Bei A Simple Mess hat man eine Vase entworfen, die durch ihren Messingdeckel mit vielen Öffnungen das Arrangieren einzelner Stiele und Halme besonders einfach gestaltet. So entsteht ein kleines Durcheinander, das großen Eindruck macht.

Blueten-Vase-A Simple Mess-Blumenschmuck-06

  • Weniger ist mehr: Vase von A Simple Mess

Der Frühling steckt im Detail
Auf die Details kommt es an. Das gilt für die Dekoration im Haus genauso wie für kleine, ganz persönliche Accessoires. Und hier steckt ausnahmsweise einmal nicht der Teufel, sondern der Hase im Detail. Die Manschettenknöpfe mit Hasenköpfen von “nach Bijoux” aus feinem Porzellan sind handbemalt, ein echtes Fashion Statement und das i-Tüpfelchen nicht nur fürs Feiertagsoutfit. Genauso wie der Ring von Sweet Deluxe, den ebenfalls ein kleiner Hase ziert. Hochwertige Materialien und ungewöhnliche Motive sind die Kombination, aus der echte Hingucker gemacht sind. Das zeigt sich auch beim Kugelschreiber aus der Folklore Collection von Wild & Wolf oder der kleinen, hübsch verzierten Dose von Herend. Wenn das mal nicht für Frühlingsgefühle sorgt.

Kugelschreiber-Kugelschreiber-Ring-Manschetten-07

  • 1  Kugelschreiber von Wild & Wolf
  • 2  Osterei-Anhänger von George Jensen
  • 3  Spardose von Royal Doulton
  • 4  Ring von Sweet Deluxe
  • 5  Ohrringe von Meissen
  • 6  Manschettenknöpfe von nach Bijoux
  • 7  Dose von Herend