Vertical-Gardening-Messe-Frankfurt-Pressecenter

Green Walls – mein Garten an der Wand.

Experimentierfreudig ist die neue Generation urbaner Gärtner. Ihre Gärten sind da, wo sie leben. Auf Dachterrassen und senkrecht an den Zimmerwänden wächst und gedeiht das Grün. Die technischen Lösungen stehen in voller Blüte, von Wandtaschen bis zu großen hängenden Gärten reicht das Spektrum. Wir erlebten die Ambiente 2015 als Trendbarometer des Interior-Pflanzenbaus, sahen eine florierende Weltneuheit und bekamen Lust auf den Schrebergarten im Haus.

Im Prinzip ganz einfach. Dank ausgeklügelter Montage- und Bewässerungssysteme wachsen echte Pflanzen als vertikale Gärten an der Wand. Ob Kräutergärtchen in der Küche oder Farn im Badezimmer, die platzsparende Begrünung bringt ganzjährig die Natur ins Haus. Daneben sind Systeme für den Außenbereich erhältlich, sodass der vertikalen Farm auf dem Stadtbalkon nichts mehr im Wege steht. Sogar Salat kann senkrecht wachsen, seine Wurzeln erlauben das.

Vertical-Gardening-Grüner-Wand-Patrick-Blanc-2

Urban Gardening
Gärtnern geht wirklich überall! Junge Foren wie Urban Jungle Bloggers oder die Bloggerin und begeisterte Stadtgärtnerin Robin Horton von Urban Gardens zeigen, wie einfach es ist. Das Phänomen „Urban Gardening“ – ganz frei übersetzt, die Rückkehr der Gärten in die Stadt – bildet erfreulicherweise immer neue Zweige aus. Wer kein eigenes Beet besitzt, begrünt eben die Wohnung mit einem Vertikalgarten, was dank der neuen Montagesysteme ein Kinderspiel ist. Der französische Botaniker und Gartenkünstler Patrick Blanc, der als Urvater der Vertikalgärten gilt, entwirft auf der ganzen Welt Konzepte für Fassaden und Hochhäuser. Dabei setzt er geschickt auf natürliche Vorbilder: Pflanzengemeinschaften in extremen, vertikalen Situationen, beispielsweise an Felswänden oder Bäumen. Zugegeben, ein bisschen mehr Zuwendung als ein Blumentopf brauchen die Wandgärten schon, vor allem jene im Innenbereich. Wassergaben erledigen nicht alle Systeme automatisch, und was auf den ersten Blick natürlich aussieht, ist oft mit Technik verbunden. Beispielsweise LED-Licht und bei größeren Systemen ist eine wasserdichte Dämmschicht zur Wand hin notwendig, um Schimmelbildung zu verhindern.

Vertical-Gardening-Wandtasche-Pflanzen-Blooming-Walls-3

Grüne Tankstelle
Wandgärten sind wie lebendige Gemälde, und durch ihr Blattgrün sorgen sie für viel frische Luft. Pssst! Größere Gärten minimieren nachweislich Hall und Störgeräusche. Also wieso nicht mal ein Farnteppich im Wohn- oder Wartezimmer? Aber auch andere so genannte Warmhauspflanzen mit großem Blattwerk wie Monstera, Kletterfeige oder Philodendron-Arten sind ideal für den gepflegten Indoor-Dschungel. Kleinere Alternativen in Hängetaschen lernten wir auf der Ambiente kennen. Die neue, frechere Generation hat mit den gängigen Blumenampeln nur wenig zu tun. Vom irischen Hersteller Blooming Walls gibt es farbige PVC-Wandtaschen, die so gefestigt und bepflanzt werden können, dass sie sich jedem Interior-Stil leicht anpassen. Als Sichtschutz am Balkongeländer und Küchengarten mögen wir sie besonders.

Vertical-Gardening-green-curtain-Niklas-Weisel-4

Vorhang auf …
… für die gute alte Gardinenbeschwerungsschnur. Ellenlanges Wort, passt zur Schnur. Mit ihr kam Niklas Weisel von B + M Textil für sein Botanic Horizon Projekt auf eine geniale Idee, „eine Weltneuheit“, wie er uns am Ambiente Messestand erläuterte. Er ließ Grassamen in die Textilschnur mit einweben, und viele Schnüre straff nebeneinander gespannt und gewässert ergeben rasch einen hängenden „Rasen“. „Ideal für Hotellobbys, Spas und Eventbegrünung. Unser System funktioniert selbst mit Blühern, dann sind an den Schnüren kleine Pflanzbehälter befestigt“, so der Ingenieur aus dem Erzgebirge. Rasenmäher, Heckenschere? Hier sei ein Lasercutter vorgesehen. Und auch ansonsten gehe beim Komplettsystem aus Edelstahl alles vollautomatisch. Das Projekt stehe erst am Anfang, die weltweit wachsende Urbanisierung verlange zunehmend nach flexiblen, nachhaltigen Lösungen. Man muss sie mal berührt haben, diese Wand mit den frischen Grashalmen. Streichelzart ist sie. Eine echte Augenweide.

Grüner-Wand-Nopa-Restaurant-Istanbul-5

Geheimer Garten
Die Geschichten aus Tausendundeiner Nacht erzählen davon: stille, geheime Gärten hinter hohen Mauern, voll Anmut und Magie. Einen solchen Geheimtipp haben wir in Istanbul entdeckt. Im modernen Trendviertel Nisantasi lädt das Nopa Restaurant in einen zauberhaften Garten ein. Tropische Pflanzen, Blüten und Moos an den Wänden verwandeln hier den überdachten Innenhof ganzjährig in eine Oase. In den Sommermonaten ist das Glasdach geöffnet, was dem vertikalen Garten noch mehr Aura verleiht. Gepaart mit ursprünglichen Materialien wie Naturstein und Leder ist hier eine Raumlandschaft entstanden, die konzeptionell vorbildlich ist.

Das könnte Sie auch interessieren