Beste bunte Absichten.

Abfall zu minimieren oder doch als Ressource zu erkennen, ist für viele Designer eine Herzensangelegenheit. Die Philosophie der Nachhaltigkeit gewinnt weiter an Bedeutung und das Re- und Upcycling äußert sich in immer kreativeren Materialverwendungen. Was die nächste Trendwelle hin zu ökologisch überzeugendem und ethnisch verantwortungsvollem Interior Design mitbringt, macht die Stilwelt „Colourful Intentions“ deutlich. Leicht zu übersehen sind die neuen Leuchtfarben jedenfalls nicht!

Ethnischer Anspruch

Würden wir nicht gern um die Welt reisen, um in entlegenen Dörfern und Manufakturen verborgene Schätze, in reiner Handarbeit Hergestelltes, aber vor allem wunderschöne Dinge mit einer Geschichte zu entdecken? Zu wissen, dass diese Fundstücke in sozialen Projekten entstehen und sie vielleicht die einzige Einnahmequelle einer Familie darstellen, erhöht deren Wert auf besondere Weise. Körbe aus natürlichen und teils recycelten Fasern etwa, sind auch jenseits von Afrika bezaubernd – solche in fluoreszierenden Farben und mit angesagten Fransen möchten wir am liebsten sofort mitnehmen. Dank traditioneller Handwerkskunst bekommt man hier tolle Unikate, die sich als individuelle Deko-Objekte oder Magazinsammler eignen. Für Schmuck & Co. finden wir die überlieferten, aus Tansania stammenden „Kitwaro“-Deckelkörbe ideal.

Korb von Womencraft
Schale von Green Pioneer
Körbe von Bazar Bizar

Nicht von Pappe

Fast drei Milliarden Einwegbecher werden allein in Deutschland jährlich verbraucht, stündlich sind das rund 320.000 Stück. Viele kleine Schritte machen eine Reise, um diese Wegwerf-Kultur hinter sich zu lassen. Vor diesem Hintergrund entwickelte Designerin Lisa Keller Porzellan-Becher für Getränke und kleine Snacks als ständige Begleiter für unterwegs. Mit vielen Vorteilen, die für sich sprechen. So sorgt eine spezielle Gripp-Beschichtung für den sicheren Transport. Ex-und-hopp ist auch in der Küche vorbei, was man isst, möchte man im Kräutertopf wachsen sehen. Instagrammable zum frisch geernteten Basilikum sind da die stylischen Emaille-Pastatöpfe der Star-Designerin Paola Navone. Smart kommen diese gesprenkelten und gestreiften Eyecatcher durch ihr abnehmbares Sieb daher, welches das Abgießen der Nudeln erleichtert. In der Küche zeigen Trendbewusste jetzt alles, was den Raum wohnlich macht, und mit den neuen Tools und Geräten in Retro-Orange und Sonnengelb bekommt der kommunikative Ort einen warmen Look.

Becher von Kahla
Pastatopf von Serax

Lang lebe die Nachhaltigkeit!

Geflochten, gesteppt und kräftig gemustert – dieser Trend beweist, dass Ressourcenschonung verschiedene Facetten hat. Ohne Wenn und Aber überzeugt uns die Philosophie hinter vielen handgefertigten Wohnaccessoires. Denn sie fördern Chancengleichheit und manche – wie bei den fröhlichen Kleiderbügeln im Seil-Design – auch die Rehabilitation von behinderten Menschen, die in Werkstätten die schönen Objekte herstellen. Durch Materialien, die im örtlichen Recycling von Papier, Glas oder Kunststoffen anfallen, spart man außerdem lange Transportwege. Der Gedanke der Nachhaltigkeit ist bei den Kunststoff-Läufern aus einer schwedischen Traditionsweberei wesentlich. Ihr weiches Flechtwerk ist außerordentlich strapazierfähig und daher sehr langlebig.

Kleiderbügeln von Peppermint, Uhr und Portemonnaie von Mark's Japan
Teppiche von Pappelina

Farbe bekennen

Sein Fokus auf Neonfarben macht den Trend sehr intensiv. Gut so, auch das ökologische Anliegen hinter den Designs muss sich nicht verstecken. Wir sagen, gerne mehr davon, denn – bringen sich die knalligen Farben nicht gegenseitig zum Leuchten? Beim nächsten Workout begleiten uns definitiv die minimalistischen Uhren in Textmarker-Farben, denn es ist die Zeit für auffällige Statements. Was macht die Trendwelt „Colourful Intensions“ zum Botschafter? Sie zeigt eine bunte und vitale Umarmung unserer Zukunft, die alternative Materialauswahl ist verantwortungsvoll. Was wir mögen, ist besonders das Unangepasste daran. Kein Bambusfaser-Korb, kein handgeflochtener Lampenschirm ist hundertprozentig genormt, streng mit Zirkel und Lineal gemacht – und das ist doch wie das Leben selbst, da dürfen ruhig ein paar sanfte Wellen drin sein.

Pantone:
339 C, 16-5930 TCX
Warm Red C, 17-1656 TCX
379 C, 13-0645 TCX
2173 C, 17-4336 TCX
435 C, 15-3802 TCX
674 C, 17-2624 TCX
713 C, 13-1019 TCX
Kissen von Bazar Bizar
Kartoffelwäscher und Geschirrbürste von Green Pioneer

  • Dieser Blog ist für alle, für die die Ambiente mehr ist als eine Messe.
    Hier gibt es auch außerhalb der Messetage jede Menge Infos, Inspirationen, Trends und Styles.
    Verpassen Sie keinen neuen Beitrag. Tragen Sie hier Ihre E-Mail ein.

    This blog is for anyone who sees Ambiente as more than just a trade fair.
    It gives lots of information, inspiration, trends and styles before, during and after the event.
    Don’t miss a single new post. Enter your e-mail address here.

    Die neuesteten Trends und internationale Styles?
    Bleiben Sie auf dem Laufenden mit dem Ambiente Blog.

    Looking for the latest trends and international styles?
    Keep up to date with the Ambiente Blog.

    Das ist ja interessant!

    Verpassen Sie keinen neuen
    Blog-Beitrag.

    That’s really interesting!

    Don’t miss a single new
    blog post.