Willkommen im Ideenreich!

Was gibt es doch für kluge und kreative Köpfe auf der Welt! Nach einem Rundgang durch die Messehallen auf der Suche nach originellen Giving-Ideen steckt man voll Inspiration und Lust auf Veränderung. Fashion-Accessoires, Kunsthandwerk, Schmuck, Gadgets und Geschenke haben eine sehr wichtige Aufgabe: uns den Alltag ein kleines bisschen schöner und fröhlicher zu machen. Im digitalen Zeitalter wird es zunehmend wichtiger, diese kleinen Momente des Glücks zu zelebrieren und ihnen immer mehr Aufmerksamkeit zu schenken.

Loqi
Duo Design

Willkommen auf dem Regenbogen: Colour Blocking

Einige Messehallen wirkten wie eine Farbtherapie zum Hindurchlaufen: Überall leuchteten selbstbewusste Knallfarben und ästhetisch verspieltes Colour Blocking. Die starken Farben präsentierten sich besonders wirkungsvoll, da im Interieur- und Dining-Bereich momentan ja doch eher auf die sanften, abgetönten Farben gesetzt wird. Gut so! Denn Fashion Items wie Taschen, Lederwaren, Homewear und Wohn-Accessoires sind die Eyecatcher für gute Laune. Von Frottee-Items über Modeschmuck bis hin zu Einkaufstaschen in Plissee-Optik wurde die gesamte Klaviatur des Farbkreises bespielt und mit komplementären Tönen experimentiert.

Follow us on Instagram

Blumenfisch
Klangundkleid
Printworks
Farbenfreunde

Fly me to the moon: Wir greifen nach den Sternen

In diesem Jahr feiern wir 50-jähriges Jubiläum der Mondlandung – am 20. Juli 1969 betrat Neil Armstrong als erster Mensch den Mond. Und der Handel freut sich bereits jetzt auf das Datum und bringt uns die Abenteuerstimmung für die Astronomie in vielen Varianten nach Hause: Vom spanischen Gadget-Spezialisten Doiy Design als Flaschenöffner, bei den Hamburger Donkey Products ist Mr. Armstrong eine Schneegestöber-Kugel, beim Londoner Label J-Me hält er die Zahnbürste und die Rakete stoppt die Anti-Karies-Zeit. Beim italienischen Label Palomar steckt man ihn in ein gefaltetes 3-D-Modell des Monds, auf dem jeder Krater mit Vornamen eingezeichnet ist. Auf die Instagram-Inszenierungen dieser Gadgets kann man sich jetzt schon freuen!

Palomar
Doiy Design
Donkey Products
j-me

Wirklich beruhigend: Der Blick in die Kristallkugel

Darin sehen wir Regenbogen, Mini-Landschaften und Biotope. Und vor allem sehen wir, wie gut es tut, sich den Alltag mit völlig nutzlosen Objekten zu verschönern, deren einziger Sinn darin liegt, die Gedanken einfach mal abschweifen zu lassen. Die kunstvollen Designs von CoolSnowGlobes waren ein Highlight der Ambiente, da sie nicht nur besonders kreative, moderne Motive zeigen, sondern die Glitzer-Schneeflocken besonders lange und langsam darin rieseln. Andere Schneekugeln waren lustige Gadgets wie die Regenbogen bei Donkey Products. Ganz besondere Kugeln sind die Terrarien und Aquarien von biOrb: Hier handelt es sich um kunstvoll inszenierte grüne Natur-Welten, die mit einem speziellen Entlüftungssystem nicht beschlagen und perfekte Meditationsobjekte sind oder auch mit der entsprechenden Technik als Aquarien benutzt werden können.

CoolSnowGlobes
biOrb

Mit herzlichen Grüßen von Marie Kondo: Alles kommt in Ordnung!

Die Japanerin Marie Kondo spukte wie ein guter Geist durch die Messehallen: Seit die Bestseller-Autorin jetzt auch ihre Doku-Serie bei Netflix startete, gehört ihre unvergleichliche Art des Aufräumens zum Alltag vieler Konsumenten und Designer. Es werden Socken gerollt, Kleider zum Leben erweckt und mit Freude ausgemistet, wenn Dinge uns nicht mehr glücklich machen. Ordnung ist ein immer größer werdendes Thema, vor allem im urbanen Bereich, wo Platz und Stauraum immer auch Luxus bedeutet, mit dem man sparsam umgehen muss.

Bag-all
side by side

Auf jeden Fall haben wir von Marie Kondo inzwischen gelernt, dass man möglichst wenig verstecken soll, sondern die Dinge sinnvoll in transparenten Taschen und Boxen verstaut. Auch ihre ganz besondere Liebe, die sie Objekten entgegenbringt, hat großen Einfluss: Dinge, die man täglich berührt, wie z. B. auch das Smartphone, brauchen einen ganz besonderen Platz. Auch Duft spielt bei Marie Kondo immer eine große Rolle: die traditionellen Duftseifen von Castelbel, die man im Kleiderschrank zwischen der Wäsche lagert, würden sie bestimmt erfreuen.

Castelbel
Uashmama
Ekobo

Neue Materialien beflügeln die Designer

Der nachhaltige Umgang mit Ressourcen und die Erforschung neuer Materialien ist ein wichtiges Ambiente Thema, auch im Bereich Giving. Die Taschen von Uashmama sind ultraleicht und werden aus Papier gefertigt, das mit natürlichem Wachs behandelt wird. Bei Ekobo findet die Bambus-Lunchbox auch noch Platz in einer Tasche aus recycelten PET-Flaschen. Eine fast schon poetische Anmutung haben die Taschen der japanischen Firma Zero: Sie werden aus einem ultradünnen, sehr strapazierfähigen Kunststoff gefertigt, aus dem ursprünglich Arbeitshandschuhe hergestellt wurden. Die Taschen sind extrem leicht und perfekte Reisebegleiter, vor allem in Outdoor-Bereich.

Zero Japan/Wincess Corporation
  • Dieser Blog ist für alle, für die die Ambiente mehr ist als eine Messe.
    Hier gibt es auch außerhalb der Messetage jede Menge Infos, Inspirationen, Trends und Styles.
    Verpassen Sie keinen neuen Beitrag. Tragen Sie hier Ihre E-Mail ein.

    This blog is for anyone who sees Ambiente as more than just a trade fair.
    It gives lots of information, inspiration, trends and styles before, during and after the event.
    Don’t miss a single new post. Enter your e-mail address here.

    Die neuesteten Trends und internationale Styles?
    Bleiben Sie auf dem Laufenden mit dem Ambiente Blog.

    Looking for the latest trends and international styles?
    Keep up to date with the Ambiente Blog.

    Das ist ja interessant!

    Verpassen Sie keinen neuen
    Blog-Beitrag.

    That’s really interesting!

    Don’t miss a single new
    blog post.