Farben, Freiheit und Küsse.

Erschöpft, aber happy und mit Inspirationen reich beschenkt. So kann man das Gefühl zusammenfassen, mit dem das Team des Ambiente Blogs auf die Messetage 2016 zurückblickt. Alles, was den modernen Lifestyle noch bunter, einzigartiger und wertvoller macht, haben wir auf der Ambiente gesehen. Kein Wunder, die Konsumgütermesse ist die weltweit bedeutendste ihrer Art und zu Recht eine Show der Superlative. Unser Resümee fällt entsprechend begeistert aus.

Die Ambiente als Universum – oder: was für ein treffendes Bild. Bestückt mit tausenden Design-Fixsternen, Neuheiten und maßgeschneiderten Idee-Raketen. Über 137.000 Besucher aus mehr als 140 Ländern haben die Ambiente 2016 besucht, ein neuer Rekord. Interviews und Talks in Englisch, Französisch und Italienisch – wir haben uns bestens verstanden. Unsere Lehrer von damals wären stolz. Es ist dieses melodische Sprachen-Medley, das dazu beiträgt, dass man sich auf der Ambiente automatisch als Kosmopolit fühlt – in der Welt zuhause. Vereinte Nationen, auch das: Die Welt schickt ihre besten Design-Ideen nach Frankfurt, und von dort aus strömen sie in die Märkte dieser Welt. Wenn das mal nicht für einen glänzenden Star spricht.

Ambiente_Blog_Stilwelt_ Italien_Gourmet_ Talents_Next_01

Genau ins Schwarze
Immer wieder war auch bei den Ausstellern die Rede von einer anderen Art von Retro, einer Korrektur des Lebensrhythmus. Einer Suche nach Sinn und Werten, nach Umwelt- und Sozialverträglichkeit, passenden Materialien und Herstellungsverfahren. Die Welt verändert sich, und als Trend spürbar ist eine Wertschätzung dessen, was ist. Gleichzeitig bekommt die Idee mehr Bedeutung, wie Future und persönliche Freiheit leistungsfähig und tragend gestaltet werden können. Will heißen, die Zukunft kommt aus der Vergangenheit auf uns zu – eine Art Retro-Futurismus, wenn man so will. So trafen die vier Stilwelten dieser Ambiente, welche das Erhalten und Entwickeln in den Fokus rückten, genau ins Schwarze.

Mille baci!
Tausend Küsse. Natürlich, auch wir erlagen dem Charme des Publikumslieblings: Italia! Diesjähriges Partnerland und eine „Mutter“ des modernen Designs. Paola Navone hisste in der von ihr kuratierten Design-Sonderausstellung „Dolce Vita“ gestalterisch die Nationalfarben Grün, Weiß und Rot. Die sympathische Mailänderin, ein Topstar der Branche, zeigte in der Schau das, wofür die Welt Italien schätzt und liebt – Tischkultur, Geschirr, Gläser, edle Küchenhelfer und vieles mehr. Mille grazie! Das Staffelholz geht in 2017 übrigens an Großbritannien. Wir sind sicher, dieses sympathische Land zündet gleichfalls ein Feuerwerk der Ideen.

Ambiente_Blog_Stilwelt_ Italien_Gourmet_ Talents_Next_03

Kalt ist das neue Heiß
Unser Blog Team probierte im neuen Ambiente Gourmetshop kalt gefilterten Kaffee, so hatten wir es vollmundig angekündigt. Cold Drip oder Dutch Coffee heißt das hippe Verfahren, Tropfen für Tropfen. Ein wenig sieht die hohe Apparatur aus wie eine alchemistische Versuchsanordnung, geschmeckt hat uns dieser besonders milde Kaffee trotzdem. Sehr hohes Trendpotenzial!

Best Bubblegum
Kobaltblau hier, Hellblau da. Rosé und Puder dort. Diese Farben sind keine Frage des Geschlechts mehr, das machte die Ambiente 2016 deutlich. Warmes Rosa vermittelt Geborgenheit, das kühlere Blau steht für Ordnung und Sicherheit, sagen Farbpsychologen, und viele Hersteller greifen das derzeit gern auf. Vor allem in der Stilwelt „Futuristic Couture“ fanden wir hochdekorative Beispiele und Anregungen in Gestalt von Tischgeschirr und Glasvasen, was uns spontan veranlasste, diesem soften Gender-Mix eine große Zukunft vorauszusagen.

Ambiente_Blog_Stilwelt_ Italien_Gourmet_ Talents_Next_02

Es geht um den Menschen
Wir führten an diesen Messetagen mit unzähligen Menschen Gespräche über Design und die Welt. Gespräche, die noch lange nachwirken. Mit Ausstellern vieler Sprachen, mit jungen und auch bereits etablierten Designern sowie prominenten Besuchern. Besäße die Ambiente Frankfurt einen Blutkreislauf, wäre ihr Puls zweifelsohne sehr sportlich. Und das nicht nur wegen der Messegänge, die zusammen hunderte Kilometer weit führen. Wir erlebten, dass gutes Design mehr und mehr auf den Menschen zusteuert. Wann fühlt ein Mensch sich sicher und wohl, was lohnt sich, erhalten und entwickeln zu werden, und was sichert seine Zukunft ökologisch? Unser Credo daher: Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden. Die Ambiente zeigte die wohltuende Ästhetik und Funktionalität der Dinge, den Rest, der für Geld nicht zu haben ist, muss jeder selbst tun.

Wir bleiben Freunde
In den nächsten Wochen und Monaten wird der Ambiente Blog dieses leichte Lebensgefühl mit den neuen Looks für Tisch und Küche, den unkonventionellsten Interior-Trends und vielen spannenden Storys beflügeln. Wie entsteht ein einmaliger Mix aus verschiedenen Stilen und kulturellen Einflüssen? Welche Designs und Accessoires spielen künftig in der ersten Liga? Der Ambiente Blog informiert und setzt Impulse, die ankommen. Wer nichts verpassen möchte, abonniert gleich den Ambiente Newsletter.

  • Dieser Blog ist für alle, für die die Ambiente mehr ist als eine Messe.
    Hier gibt es auch außerhalb der Messetage jede Menge Infos, Inspirationen, Trends und Styles.
    Verpassen Sie keinen neuen Beitrag. Tragen Sie hier Ihre E-Mail ein.

    This blog is for anyone who sees Ambiente as more than just a trade fair.
    It gives lots of information, inspiration, trends and styles before, during and after the event.
    Don’t miss a single new post. Enter your e-mail address here.

    Die neuesteten Trends und internationale Styles?
    Bleiben Sie auf dem Laufenden mit dem Ambiente Blog.

    Looking for the latest trends and international styles?
    Keep up to date with the Ambiente Blog.

    Das ist ja interessant!

    Verpassen Sie keinen neuen
    Blog-Beitrag.

    That’s really interesting!

    Don’t miss a single new
    blog post.