Von opulent bis minimalistisch. Die Schmuck-Trends des Sommers.

Wenn die Temperaturen steigen, gilt in der Mode meist das Motto „weniger ist mehr“ – zumindest im Hinblick auf das Textile. Statt aufwendiger Lagenlooks rücken schlichte Kleider und leichte, fließende Stoffe in den Fokus. Gleichzeitig spielen Accessoires eine größere Rolle, um für das gewisse Etwas zu sorgen. Vor allem auf den passenden Schmuck möchten viele Frauen auch im Sommer nicht verzichten. Egal ob Statement-Piece, Lederarmband oder klassisch-filigrane Goldkettchen: Die aktuellen Schmuck-Trends bieten eine breite Auswahl an verschiedenen Modellen und Stilen.

Mint Sweden-Biba-Exoal-Sweet Deluxe-Sweet-Ethnoschmuck-Formen-Farbe-Bild 01

  • 1  Ohrringe von Mint Sweden
  • 2  Ohrringe von Biba
  • 3  Armband von Exoal
  • 4  Halskette von Schmückstück
  • 5  Ring von Sweet Deluxe
  • 6  Armband von Dazzl

Travel the World. Ethnoschmuck in allen Formen und Farben
Schon seit der Antike finden Edel- und Glassteine Verwendung in der Schmuckherstellung. Galten sie aufgrund des stolzen Preises damals noch als Statussymbole für Bessergestellte und Herrscher, haben die bunten Steine heute längst Einzug in den Modeschmuck gehalten und sind mittlerweile beliebt als Urlaubsmitbringsel aus fernen Ländern. Doch auch hierzulande darf es diesen Sommer ordentlich funkeln. Egal ob Ringe, Ketten oder Armreife, Understatement ist passé. Stattdessen wird es opulent. Großformatige Statement-Ohrringe feiern ihr Comeback und erinnern mit ihrer farbenfrohen bis verspielten Optik nicht selten an den Orient und die wunderbaren Erzählungen aus Tausendundeiner Nacht. Ketten und Armbänder mit matten, teils muschelähnlichen Steinen katapultieren ihre Trägerin dagegen gedanklich an weiße Sandstrände und leuchtend blaue Ozeane.

Biba-Exoal-Mint Sweden-Sweet Deluxe-Aquamarin-Blau-Blaugrün-02

  • 1  Ohrringe von Biba
  • 2  Armband von Exoal
  • 3  Armband von Mint Sweden
  • 4  Ring von Sweet Deluxe

A Mermaid’s Dream. Schmuckstücke in Aquamarin
Um die Farbe „Blau“ kommt man in dieser Saison definitiv nicht herum und im Schmuckdesign dreht sich alles um leuchtendes Aquamarin. Der Farbton, dessen Name sich aus seiner zartblauen bis blaugrünen Färbung ableitet, tauchte in Europa erstmals in der Renaissance auf. Gewonnen wird der Stein vornehmlich in Brasilien, Teilen von Afrika sowie Madagaskar und Pakistan. Doch auch als unechter Schmuckstein büßt Aquamarin nichts von seiner Wirkung ein, steht die Farbe doch, wie kaum eine andere, für Ruhe, Gelassenheit und Reinheit. Glaubt man der Edelsteinlehre, sorgt Aquamarin außerdem für ein gesteigertes Selbstwertgefühl und klares Denkvermögen. Daran besteht spätestens beim Anblick aktueller Schmuck-Items auch kein Zweifel mehr. Dort erstrahlen die leuchtenden Steine mal als einzelnes Highlight, mal als tonangebendes Element.

Ernst Stein-My66-Royal Ego-Leder-Grau-03

  • 1  Armband von Ernst Stein
  • 2  Armband von Biba
  • 3  Halskette von My66
  • 4  Halskette von Sweet Deluxe
  • 5  Armband von Royal Ego

Wild Things. Schmuckwaren aus Leder
Gerade in der Festivalsaison freuen sich viele über Schmuck und Accessoires, die unempfindlich sind und etwas aushalten. Leder ist dafür das ideale Material. Schließlich wusste man schon in der Steinzeit um den Vorteil der robusten Tierhaut. Doch auch in stilistischer Hinsicht steht Leder den Schmuck-Klassikern Gold und Silber in nichts nach. Das wird spätestens in diesem Sommer deutlich. Passend zum aktuellen Boho-Trend gehört Leder in dieser Saison nämlich zu den großen Must-haves – auch in Sachen Schmuck. Dabei finden viele der altbekannten Looks eine spannende Neuinterpretation und helfen dem Leder gleichzeitig, sein eher zwiespältiges Image als Fetischware abzustreifen. Elemente in matt-weichem Wildleder flirten mit hochwertigem Gold und angesagten Schmucksteinen. Verspielte Troddeln sorgen, ebenso wie aufwendige Drapierungen, für eine weibliche Note. So entsteht schließlich ein ganz eigener Look, der sich auf dem Festivalgelände ebenso gut macht, wie im Alltag.

Leaf-Mint Sweden-Quadrate-Dreiecke-Geometrie-Minimalismus 04

  • 1  Ohrringe von Leaf
  • 2  Ring von Sweet Deluxe
  • 3  Halskette von Leaf
  • 4+5  Armband und Ring von Mint Sweden

Quadrate, Dreiecke und Co. Geometrie von Kopf bis Fuß
Vor allem im skandinavischen Raum gilt Minimalimus beim Design als großes Credo. Schlichte, geradlinige Formen und eine reduzierte Verwendung von Materialien bestimmen die Looks. In diesem Sommer haben sich gleich eine ganze Reihe unterschiedlicher Hersteller dieser ästhetischen Tradition verschrieben und präsentieren filigranen Schmuck mit „Wow-Effekt“. Gold, Silber und Kupfer bilden die Basis und werden durch geschickte Handwerkskunst um die Grundformen der Geometrie erweitert. Das reicht vom quadratisch geformten Armreif über Statement-Ohringe mit kreisförmigen Details bis hin zum schwungvoll gezackten Ring. Ein Trend, der zeigt, dass aufregendes Design nicht immer opulent und verschnörkelt sein muss.

  • Dieser Blog ist für alle, für die die Ambiente mehr ist als eine Messe.
    Hier gibt es auch außerhalb der Messetage jede Menge Infos, Inspirationen, Trends und Styles.
    Verpassen Sie keinen neuen Beitrag. Tragen Sie hier Ihre E-Mail ein.

    This blog is for anyone who sees Ambiente as more than just a trade fair.
    It gives lots of information, inspiration, trends and styles before, during and after the event.
    Don’t miss a single new post. Enter your e-mail address here.

    Die neuesteten Trends und internationale Styles?
    Bleiben Sie auf dem Laufenden mit dem Ambiente Blog.

    Looking for the latest trends and international styles?
    Keep up to date with the Ambiente Blog.

    Das ist ja interessant!

    Verpassen Sie keinen neuen
    Blog-Beitrag.

    That’s really interesting!

    Don’t miss a single new
    blog post.