Kristall-Cocktail-Bar-Trend-Wohnen

Auf einen Drink. Die Hausbar perfekt in Szene gesetzt.

Um die Bar ranken sich ebenso viele Mythen wie Weisheiten. Doch ein guter Drink lebt nicht nur von den richtigen Zutaten, sondern auch durch die Art der Präsentation – egal, ob in der Bar oder zuhause. Serien wie Mad Men haben nicht zuletzt dazu beigetragen, dass die Hausbar mittlerweile zum Trendstück des heimischen Wohnzimmers geworden ist.

Zur Begrüßung ein Drink. Die kleine Aufmerksamkeit hat Tradition und beweist Etikette, so liest es sich schon bei Herrn Knigge. Doch die heimische Bar ist längst nicht nur reizvoll für Fans edler Dinnerpartys. Quer durch alle Gesellschaftsschichten erfreut sich die Sammlung exquisiter Spirituosen und Liköre zunehmend großer Beliebtheit. Aber Drink ist nicht gleich Drink, auf die richtige Präsentation kommt es an. Neben den Gläsern und Karaffen zählt dazu auch das Equipment zur Zubereitung sowie die Fläche, auf der die edlen Tropfen in Szene gesetzt sind.

Kraffe-Glas-Whiskysteine

  • 1  Karaffe und Glas von Eichholtz
  • 2  Eiswürfel-Steine von Sagaform
  • 3  Martini-Glas von Zwiesel
  • 4  Karaffe von Holmegaard

Natürlich schön: Gläser, Karaffen und andere Deko-Elemente
Geradlinig, verschnörkelt, futuristisch: Werden Spirituosen gereicht, spielt die Optik eine mindestens genauso große Rolle wie die Funktionalität, und immer häufiger werden Behältnisse zum Blickfang auf dem Tisch. Aktuell liegt bei den Herstellern der Bruch mit Konventionen im Trend. Geschwungene Karaffen, die beinahe an durchsichtiges Gestein erinnern, passen perfekt zur Schwere eines guten Whiskeys. Sie werden ergänzt durch organisch anmutende, bauchige Tumbler und Whiskeysteine, die jedem Eiswürfel die Show stehlen. Fans des filigranen Designs dürften dagegen in der breiten Range langstieliger Gläser fündig werden. Auch hier wird die klare Struktur des Materials durch aufwändige Fräsungen und Muster aufgewertet.

Ice crusher-Bowl-Sektkueler

  • 1  Sektkühler von Pulltex
  • 2  Schale von Eichholtz
  • 3  Ice crusher von WMF
  • 4  Eiswürfelbehälter von Magisso
  • 5  Eiswürfelzange von Koala

Gut gekühlt: die richtige Temperatur für jeden Drink
 Champagner sollte nicht über 15 Grad serviert werden. Longdrinks brauchen kühlende Eiswürfel, wohingegen man für Cocktails vorzugsweise auf Crushed Ice zurückgreift. Kurzum, auf die richtige Kühlung kommt es an und auch für zuhause gibt es ein breites Angebot an passenden Items. Neben dem klassischen Champagnerkübel, den es sowohl in der praktischen Ausführung mit Glashalterung als auch im edlen Design-Look gibt, gehört in jede gut ausgestattete Hausbar auch ein Behälter für Eiswürfel. Den praktischen Crushed Ice Maker gibt es ebenfalls im Pocket-Format, sodass fruchtige Daiquiris und Co. blitzschnell selbst gezaubert sind.

Cocktail-Untersetzer-Bar-Sodakapsel

  • 1  Sodakapsel von ISI
  • 2  Zitronensaft-Ausgießer von Gefu
  • 3  Untersetzer von Stelton
  • 4  Bar-Set von WMF
  • 5  Cocktail-Zubehör von Sagaform

Do it yourself: Gadgets zum Servieren und Zubereiten
Apropos Cocktails. Hier sind die Zutaten zwar oft die halbe Miete, Profis setzen aber mindestens genauso auf die passenden Gadgets zum Mixen. Vom Sieb über den Messbecher bis zum klassischen Shaker erstrahlen Items in glänzendem Edelstahl. Halterungen sorgen dafür, dass alles in der Hausbar seinen festen Platz hat. Außerdem zieht sich auch hier die Vorliebe fürs Organische durch die Produktpalette. Stößel aus Naturholz bestechen nicht nur durch ihre Optik, sie harmonieren auch ideal mit der Kühle des Metalls.

Beistelltisch-Servierwagen-Barablage

  • 1  Bar von Kare
  • 2  Beistelltisch von Lambert
  • 3  Servierwagen und Beistelltisch von Eichholtz

In Szene gesetzt: vom Barwagen bis zur Anrichte
Die Bar findet ihren Ursprung etwa im 19. Jahrhundert – angelehnt an den gleichnamigen englischen Begriff, der zunächst nichts anderes bezeichnet als eine Querstange. Schnell findet das Synonym für die Theke aber ihre Ausweitung auf den gesamten Raum und hält schließlich sogar Einzug in die heimischen vier Wände. Bis heute gehört die Hausbar für viele zum festen Bestandteil der Einrichtung, und nicht selten haftet ihr noch immer ein Hauch vergangener Zeiten an. Goldverzierte Barwagen mit verspiegelten Ablageflächen lassen die glamourösen 60er wieder aufleben. Tischen mit Polsterverzierung wohnt dagegen ein gemütlicher Lounge-Charakter inne. Wer es moderner und minimalistischer mag, für den bieten die Hersteller optisch reduzierte Elemente mit klaren Formen und schlichten Materialien wie Stein und Metall.

Das könnte Sie auch interessieren